Fandom

Sonic Wiki

Vichama

3.342Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

I'm the god of Death, mate, what do you think my plan is?

Vichama ist ein Charakter, der nur in der zweiten Staffel von Sonic the Comic auftritt. Von den Fans und Lesern wird er oft als einer der bösartigsten Sonic-Charakteren überhaupt bezeichnet. Bei Vichama handelt es sich eigentlich um eine Art Dämon, der kurzzeitig in dem Körper eines Ameisenigels verweilte.

Er ist auch unter dem Titel "Der Gott des Todes" bekannt und existierte ewiglang auf einer spirituellen Ebene. Er besitzt sowohl eine formalere Art zu Reden als auch eine arglistige Sucht zu töten, welche er mit dem Argument "für den Willen des Tötens" begründet.

Nachdem er auf brutale Art und Weise Tausende von unschuldigen Mobianern abschlachtete, wurde sein Geist versiegelt und in einen Sarg eingesperrt.

Acht Tausend Jahre darauf wurde er von Doctor Zachary befreit und wurde Mitglied der tödlichen Gruppe The Syndicate.

Geschichte

Antike

Vichamas dunkle Geschichte voller unschuldig geopferten Leben reicht bis zur Antike - 8000 Jahre vor Sonic the Hedgehogs Geburt.

In der damaligen Zeit machte der Anführer der Ameisenigel, Pachacamac, einen gut überlegten Pakt mit Vichama: Der Gott sollte eine Form des Lebens auf nicht spiritueller Ebene erhalten, sprich er könne ein ganz normales Leben führen, sollte im Gegenzug jedoch dem Anführer der Ameisenigel helfen den Guardian Emerald zu schaffen. Jener Guardian Emerald jedoch war in der Lage Vichama zu vernichten, weshalb später nichts mehr nach Plan lief.

Denn sollte es so kommen und Vichama würde auf der Erde bleiben, würde Knuckles, im Falle seiner Vernichtung, mit sofortiger Wirkung wiederaufstehen (u.a. für ewig leben) und die Chaos Emeralds würden durch jenen Ameisenigel beschützt werden, für immer wenn es sein müsste. Vichama wurde wütend, da er es sich nicht gefallen lassen wollte, wie man ihn "reinlegen wollte" um die Emeralds zu schützen, noch weniger gefiel es ihm, dass man ihn mit dem Guardian Emerald vernichten konnte, wenn der Pakt gemacht werden würde. Tragischer Weise gab es daraufhin schwerwiegende Folgen für die Bevölkerung. Anstatt zusammen zu arbeiten, ließ Vichama seine Wut über den, für ihn mit Nachteilen gespikten, Pakt an den Mobianern aus und schlachtete letztendlich tausende von unschuldigen Ameisenigeln ab.

Als Rache für die kopflosen Mobianer entwickelte Pachacamac einen "Plan B". Nein, er verbannte den Gott nicht - dadurch wäre auch Knuckles' Unsterblichkeit verloren gegangen und das war genau das, was der Anführer um jeden Preis vermeiden wollte. Also versiegelte er schließlich Vichamas Seele in einen ameisenartigen Sarg, wodurch der Dämon sich vorerst auf der Welt nicht blicken lassen würde.

Über den Sarg wurde letzlich ein riesiger Tempel gebaut.

The Syndicate

Vichama syndicate.jpg

Vichama als Mitglied der Gruppe 'Syndicate'

Gegenwart: Doctor Zachary befreite Vichama, um mithilfe der Kräfte des Dämons die Weltherrschaft an sich reißen zu können.

Daraufhin wurde Vichama mit sofortiger Wirkung Mitglied der Gruppe The Syndicate - dabei trat er in der Form eines Ameisenigels in Erscheinung. Jedem einzelnen Bewohner Mobius' war der Ursprung dieses Dämons unbekannt, Zachary ausgeschlossen.

Vichama war dieses Mal erfreut darüber mit jemanden zusammenarbeiten zu können und plante anfangs nicht die anderen Mitglieder der Gruppe anzugreifen. Doch so erging es ihm nur anfangs. Er plante, sich die Chaos Emeralds unter den Nagel zu reißen und anfangs schien in der Gruppe alles gut zu laufen, bis es schließlich zu dem Punkt kam, an dem Vichama von Zacharys Handeln gelangweilt war und den Doktor aus dem Weg schaffen wollte.

Vichama emeralds.jpg

Vichama nutzt die Chaos Emeralds um sich von seinem neuen Körper befreien zu können.

Letztendlich tötete Vichama nicht Zachary, obwohl dies ursprünglich sein Plan war, dennoch schaffte es Vichama an die Emeralds heran zu kommen und nutzte sie schließlich dazu um sich aus seinem ameisenigelartigen Körper befreien zu können und seine dämonische Form wieder annehmen zu können.

Zu einem unklaren Zeitpunkt musste wohl Vichama seinen Tempel wieder besucht haben. Als Tikal entmutigt und traurig durch Floating Island geht, stolpert sie auch über den Tempel. Dort hört sie die Stimmen der Mobianer die Vichama zum Opfer gefallen waren. Als sie den Tempel verlässt, merkt sie die klare Nachricht, die ihr Vichama hinterließ.

"VICHAMA KOMMT NACH HAUSE!"

Die Rückkehr des Gottes

Vichamareturnofgod.jpg

Vichamas wahre Form

Nur kurz darauf wurden komplette Zonen auf Mobius vernichtet und Nachrichten über die Wiederrückkehr des Gottes des Todes wurden überall zerstreut.

In der nächsten Phase kam es zu einer Armee voller Zombies und Geister von Vichamas Opfern. Schließlich gab Vichama bekannt, dass er einfach nur Mobius zerstören wöllte. Knuckles, der versuchte Vichama zu bekämpfen, wurde von jenem vernichtet.

Dennoch schien noch nicht alles verloren zu sein. Knuckles konnte wieder aufstehen (siehe Erklärung im Abschnitt 'Antike') und schließlich gelang es dem Ameisenigel Vichama mit einem Stück des Guardian Emerald verletzen. Der Gott verlor daraufhin die Kontrolle über seine Armee und die racheerfüllten Zombies und Geister, welche sich gegen ihn auflehnten und auf brutale und gerechte Art zur Strecke brachten.

Auftritte in Comics

Trivia

  • Der Name 'Vichama' ist nicht frei erfunden. Tatsächlich gab es in der Mythologie der Inker eine Legende über den "Gott des Todes", welcher den Namen 'Vichama' trug.
    • Laut der Legende wurde seine Mutter von Vichamas Halbbruder ermordet, woraufhin sich Vichama nach Rache sehnte.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki