Fandom

Sonic Wiki

Sonic: Night of the Werehog

3.345Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Sonic: Night of the Werehog (jap. ソニック&チップ 恐怖の館 Sonikku to Chippu Kyōfu no Kan) ist ein 3D-animierter Kurzfilm, welcher von SEGA entwickelt wurde. Er basiert auf dem Geschehen in dem Spiel Sonic Unleashed. Der Film wurde am 17. November 2008 veröffentlicht.

Handlung

Zwei Jungen.png

Die beiden Jungen untersuchen das Haus

Es regnet stark. Zwei Jungen betreten, mit einer Taschenlampe ausgerüstet, ein altes und verfallenes Haus. Ängstlich sehen sie sich um. Dabei erschrecken sie zum Teil vor den finsteren Schatten, die durch das Gewitter draußen entstehen. Dabei bemerken sie jedoch nicht, dass sie beobachtet werden. Plötzlich schießt eine Gestalt auf sie zu. Die beiden drehen sich um und werden von einem Kamerablitz geblendet. Die Zuschauer hören nur mehr ihre panischen Schreie. Währendessen befinden sich drei Geister im Haus. Zwei von ihnen hatten die beiden Fotos geschossen. Der dritte Geist, das Geistermädchen Lah, inspiziert die beiden Fotos, um zu entscheiden, welches das bessere ist. An einer Wand hängen bereits mehrere Bilder von Kindern, welche alle ein erschrockenes Gesicht machen, dabei jedoch lustige Grimassen ziehen. Daneben hängen Poster von einem "Wolfman". Schließlich entscheidet sich Lah für eines der beiden Fotos. Sie hängt es zu den anderen und belohnt den Geisterfotograf mit einem Kuss. Während sich der andere Geist über seinen Fehlschlag ärgert, klopft es plötzlich an der Tür des Hauses. Der zweite Geist ist entschlossen, die Chance zu nützen, um in Lahs Gunsten wieder aufzusteigen. An der Tür befindet sich niemand anderes als Sonic the Hedgehog und Chip. Sonic ist von dem alten Haus beeindruckt, Chip jedoch
Geist in Spiegel.png

Chip wird von dem Geist erschreckt

zögert zunächst, das Haus zu betreten. Die beiden erforschen das Haus, wobei Chip immer wieder vor einigen unheimlichen Möbeln erschrickt. Schließlich kommen die beiden an einem Spiegel vorbei. Plötzlich taucht der Geisterfotograf auf und schneidet eine Grimasse. Dabei fotografiert er den erschrockenen Chip.

Lah ist von dem Foto begeistert und gibt dem Geist einen Kuss. Der andere Geist ist jedoch neidisch und beginnt, sich auf die Suche nach den Gästen zu machen, um ebenfalls Fotos zu Lah bringen zu können.

Chip, noch verschreckter durch die Begegnung mit dem Geist, inspiziert währendessen weiterhin mit Sonic das Schloss.
Sonic und Chip.png

Sonic ist von Chips Verhalten genervt

Dieser hat von den übernatürlichen Geschehnissen noch nichts mitbekommen und reagiert auf Chips Ängste verärgert. Die beiden Geister machen nun einen Wettbewerb daraus, von Chip so gute Fotos wie möglich zu bekommen. Dabei entstehen mehrere Dutzend von ihnen. Als Sonic ihn schließlich zum Spaß erschrickt, fällt er in Ohnmacht.

Lah liebt die neuen Fotos. Als sie jedoch auf mehreren Sonic entdeckt, welcher nicht erschrocken zu sein scheint, ist das Geistermädchen von den anderen beiden maßlos enttäuscht. Die beiden Geister machen sich sofort auf die Suche nach dem blauen Igel, um auch von ihm ein gutes Foto zu bekommen.

Sonic und Chip befinden sich währendessen in einem der langen Gänge des Hauses. Auf einmal werden die beiden jedoch auf ein seltsames Geräusch aufmerksam. Sie erkennen einen Schatten, der sich von vorne langsam auf sie zu bewegt. Eine scheinbar leere Rüstung kommt auf die beiden zu. Chip möchte voller Angst in die andere Richtung fliehen. Dort steht jedoch eine weitere Rüstung im Weg. Schreiend flieht Chip zu Sonic.
Sonic verwandelt sich.png

Sonic beginnt sich zu verwandeln

Da bemerkt er jedoch, dass der blaue Igel verändert ist: Sonic beginnt zu zittern und sinkt zu Boden. Die beiden Geister in den Rüstungen machen sich bereit, um ein Foto zu schießen, als es passiert: Die Wolken vor dem Vollmond lichten sich und Sonic beginnt, sich in den Werigel zu verwandeln. Dabei werden die beiden Geister zur Seite gestoßen, wobei ihre Kameras sich selbst auslösen. Als die beiden Geister erkennen, in was sich der blaue Igel verwandelt hat, fliehen die beiden voller Angst.
Geist Grimasse.png
Durch die Selbstauslösung der Kameras sind zwei Fotos entstanden, die die beiden Geisterfotografen mit lustigen Grimassen zeigen. Lah findet die beiden Fotos sehr komisch und lacht über sie. Dabei fällt ein Foto vom Tisch, welches Sonic zeigt. Die beiden Geister werden über ihre Blamage wütend und beginnen sich zu tranformieren. Sonic und Chip haben es sich währendessen an einem Kamin gemütlich gemacht. Doch die Ruhe währt nur kurz. Plötzlich beginnt der Boden zu vibrieren und schwere Schritte sind zu hören. Aus dem Boden taucht ein riesiges Monster auf, welches
Stier.png

Die Verwandlung der beiden Geister

einer Art Stier ähnelt. Das Monster greift den Werigel an, welcher jedoch dank seiner langen Arme ausweichen kann. Als er den Stier jedoch angreifen möchte, hat er keine Wirkung auf ihn: Seine Angriffe gehen durch ihn durch. Der verdutzte Sonic sieht, wie der Gegner langsam unsichtbar wird. Da er ihn nicht sehen kann, kann er auch seinen Angriffen nicht ausweichen und muss mehrere Schläge einstecken. Bei einem der Schläge fällt Chip, der sich hinter dem Tisch versteckt hatte, auf die den Geistern aus der Hand gefallene Kamera, welche dadurch ausgelöst wird. Sie gibt dabei ein Bild frei, welches den Stier zeigt, obwohl dieser immer noch unsichtbar ist.
Chip Kamerapose.png

Chip zeigt Sonic, was er mit der Kamera tun soll

Sonic hat unterdessen immer noch Probleme, den Angriffen auszuweichen. Chip wirft ihm die Kamera zu und deutet ihm, dass der Stier auf den Fotos sichtbar ist. Sonic nutzt den Tipp. Das Foto braucht jedoch zu lange zum Entwickeln und der Stier kann den Igel erneut angreifen. Sonic fliegt dabei bis zum gläsernen Dach nach oben. Er nutzt die Aussicht und macht vom ganzen Raum Fotos. Doch erneut sind die Fotos nicht schnell genug entwickelt und der Igel wird erneut angegriffen. Die Fotos zeigen nun den Stier, welcher jedoch fiese Fratzen zeigt und Sonic auszulachen scheint. Dieser wird wütend und beginnt mit seinem Armen um sich zu schlagen. Der Stier greift ihn jedoch im richtigen Moment an und Sonic bleibt benommen liegen. Der Stier nimmt nun die Kamera und möchte ein Foto von dem Igel schießen. Dabei jedoch teilt er sich zur Hälfte in die Geister. Diese streiten sich nun, wer von ihnen das Foto von dem Igel schießen darf. Sonic kommt in der Zwischenzeit wieder zu sich und nutzt die Gelegenheit. Er nimmt die beiden Geister und schleudert sie im Raum herum. Schließlich wirft er sie mit enormen Schwung zum Dach und die beiden verschwinden in der Ferne. Dabei drückt einer der Geister
Tolles Foto.png
versehentlich auf den Auslöser der Kamera. Das gemachte Foto zeigt Sonic, welcher eine ähnliche Pose eingenommen hat wie der Wolfman auf den Plakaten in Lahs Zimmer. Das Geistermädchen sieht das Foto und ist maßlos begeistert. Sie sieht, wie Chip und Sonic sich über den Sieg freuen und fasst einen Entschluss. Am nächsten Morgen verlassen Sonic und Chip das verfallene Haus. Chip scheint jedoch verändert und umarmt immer wieder Sonic. Schließlich bittet er Sonic um ein Foto. Im Haus befinden sich in der Zwischenzeit die beiden Geisterfotografen und beobachten das Geschehen. Hinter ihnen befindet sich ein Stuhl, auf dem jemand gefesselt sitzt. Chip hat unterdesse
IMG 1132.png
n die Kamera positioniert. Sonic erscheint von dem Verhalten genervt. Chip umarmt den Igel überraschend erneut. Das gemachte Foto zeigt jedoch nicht Chip, sondern Lah, das Geistermädchen.

In einer Szene nach den Kredits sieht man erneut die beiden Fotographengeister, welche den gefesselten Chip beobachten, der verzweifelt versucht freizukommen.

Charaktere

Credits

  • Executive Producer: Okitane Usui, Hisao Oguchi, Kouchi Fukazawa, Hideki Okamura
  • Producer: Takeshi Itou
  • Director: Takashi Nakashima
  • Production Manager: Kei Miyamoto
  • Supervisor: Shinji Aramaki
  • Line Producer: Masahito Imamura
  • Art Director: Shinji Usui
  • Character Supervisor: Jun Masuda
  • Line Supervisor: Takuya Hada
  • Supervising Animator: Jiro Yamagishi
  • Director of R&D: Jun Saito
  • Supervising Technical Director: Masayuki Tanaka, Kengo Takeguchi
  • Japanese Character Voices: Jun'ichi Kanemaru, Tomokazu Seki, Ryoko Shiraishi, Momoko Ishikawa
  • English Character Voices: Jason Griffith, Tony Salerno, Kevin Glenz, Ryan Drees
  • Music: Tetsuya Takahashi
  • Sound Design/Mixing Engineer: Kouji Kasamatsu
  • Character Design: Illustraors Unit Gutihiru
  • Sculptor (Moquette): Masanori Yoshida
  • Editor: Ryuji Miyajima
  • Pre-Production: Tomokazu Takahashi, Minoru Kusakabe, Naozumi Yamaguchi
  • Art: Hiroaki Ueno, Hiroyuki Kinoshita
  • Modeling: Kenichi Nishida, Toshiya Umeda, Satoshi Kounosu, Takayuki Hayama, Emiri Minagawa
  • Sets: You Amano, Yoshihiro Hanado, Kazushige Hayakawa, Yutaka Yamaki, Hidwyuki Higashi
  • Sufacing: Takahiro Arakawa, Hideaki Makinouchi, Satoshi Takahashi
  • Rigging: Kiminori Kuano, Kenou Hakamaya, Tatsuya Akagi, Ayako Sakurai, Tomohiro Hanawa, Yoko Ukai, Kengou Nukizono
  • Animation: Yusuke Sakai, Tsuyoshi Tanaka, Takaaki Kise, Tatsunori Tomiyama, Yoshimasa Kimura, Tomokazu Sakamoto, Hideyuki Kinoshito
  • Effects: Shuntaro Furukawa, Wataru Kitamura, Daisuke Satoyoshi
  • Lighting: Satoshi Tomatsu, Tsubasa Nakai, Hirokazu Ayukawa, Tomoya Kowase
  • Software Development: Seymour Wakisaka, Mio Tagiri, Tomoaki Sato, Gaetan Guidet, Yoko Sano, Tatsuya "Cap" Syuzui, Tomoya Matsumura, Takamasa Matsunari, Moes Marcelo Morales, Shoumo Hosaka, Yusuke Ishikawa
  • System Adminatraion: Yuji Umeki, Toru Iwata, Yusuke Yanagisawa, Yukari Imai, Tsuyoshi Ando
  • Project Assistant & Director Assistant: Tomohiro Mitsui, Ayano Fukuda, Naomi Tsujishito, Rumi Osagawa, Noriaki Hashimoto, Miho Ogawa
  • Voice Recording Director: Eriko Kimura
  • Voice Recording Producer: Takuya Ohno
  • Recording Studio: Sega Dgital Studio
  • Special Thanks: Akinori Nishiyama, Yoshihisa Hashimoto, Sachiko Kawamura, Tadashi Takezaki, Toyokazu Hattori, Akira Aoyama, Atom Kobayashi, Mana Nakano, Kousei Kimoto, Shin Kageyama (I'm Enterprise), Akiko Nakahata (A&K Corp. Ltd.)
  • Created By: Sonic Team's CG Movie Team
  • Presented By: Sega

Trivia

  • Die mumie.jpg
    In dem Zimmer des Geitermädchens hängen zwei Plakate zu dem Horrorfilm Der Wolfsmensch (The Wolfs Man, 1941) und eines zu Die Mumie (The Mummy, 1932).
  • Auf den meisten der Portraits, aus denen die zwei Geister erscheinen, sind sie selbst abgebildet.
  • Normalerweise müsste Sonic sich bereit bei Sonnenuntergang in den Wereigel verwandelen, jedoch tut er dies in diesem Film nur, wenn der Vollmond erscheint. Des Weiteren ist Sonic noch nicht zurückverwandelt, als er am Morgen das Haus verlässt und die Sonne scheint.

Galerie

Konzepte

Poster und Charaktere-Bilder

Screenshots

Videos

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki