Fandom

Sonic Wiki

Richard Jacques

3.344Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

220px-Richard jacques.jpg

Richard Jacques im Oktober 2007 Video Games Live's meet and greet-Event

Richard Jacques (geb. 2. April 1975) ist ein britischer Komponist. Er ist bekannt für seine Mitarbeit an den Sonic the Hedgehog-Videospielen. Er arbeitete aber auch für SEGA an anderen Videospielmusikstücken.

Geschichte

Schon in seiner Kindheit komponierte Jacques Musikstücke. An den Schulen Colchester Institute School of Music und der Wells Cathedral School studierte er dann. Dort war war er eine Reihe von Instrumenten ausgesetzt und wurde gelehrt, in verschiedenen Genres, wie beispielsweise Jazz oder Rock, zu spielen [1]. Nach seinem Bachelor-Abschluss 1995 an der Royal Academy of Music, begann er für Sega of Europe als Komponist zu arbeiten[2].

Karriere

Bei Sega of Europe begann Richard Jacques mit Musikstücken der Genres Jazz, Eurodance und Powerpop. Dabei komponierte er diese für seine erste Spiele, welche auf der SEGA Saturn-Konsole liefen, Sonic 3D: Flickies' Island sowie Sonic R. Im Jahr 2000 kreierte er außerdem Musik für das interaktive Radiosystem im SEGA Dreamcast-Spiel Metropolis Street Racer. Für das Videospiel Jet Set Radio komponierte Richard sogar im Genre Hip-Hop. Bekanntheit erlangte der Komponist auch für das 2001-erschienene SEGA Dreamcast-Spiel Headhunter. Um dramatische Orchestermusik zu bekommen, benutzte er das London Session Orchestra in den Abbey Road Studios. Der Soundtrack gewann nach der Veröffentlichung des Spiels Auszeichnungen, wobei sie sogar beim Symphonischen Spielemusikkonzert auftraten und des Weiteren bei Video Games Live erneut weitere Bekanntheit erlangten. Nach diesem Erfolg verließ Richard Jacques Sega of Europe, wobei er als freier Komponist dann weiter an den Sonic the Hedgehog-Videospielen mitarbeitete. Aber auch für Headhunter Redemption sowie Jet Set Radio Future komponierte Jacques weiter Soundtracks. Für die BBC-Spieleshow Don't Scare the Hare komponierte der Brite auch Musikstücke.

Mitarbeit

Jacques arbeitete an vielen Videospielen mit, welche hier aufgelistet werden.

  • Darxide (1995) – mit Adam Salkeld
  • F1 Challenge (Europäische Ver.) (1995) – mit Adam Salkeld
  • Shinobi X (1996)
  • Daytona USA: Championship Circuit Edition (1996) – mit Kenichi Tokoi, Jun Senoue, und Tomonori Sawada
  • Sonic 3D Blast (Sega Saturn Ver.) (1996)
  • Sonic R (1997)
  • Jet Set Radio (2000) – "Everybody Jump Around"
  • Metropolis Street Racer (2000)
  • Headhunter (2001)
  • Jet Set Radio Future (2002) – "What About The Future" & "Bokfresh"
  • Total Immersion Racing (2002)
  • Headhunter: Redemption (2003)
  • OutRun 2 (Xbox Ver.) (2004) – Arrangements
  • EyeToy: Play 2 (2004)
  • Starship Troopers (2005)
  • EyeToy: Play 3 (2005) – mit Matt Coldrick
  • Pursuit Force] (2005)
  • Sega Rally 2006 (2006) – "Hand-Breaks" and "TurboTech"
  • OutRun 2006 (2006) – arrangements
  • Battlestations: Midway (2007)
  • Mass Effect (2007) – "The Citadel"

Externe Links

Referenzen

  1. Richard Jacques MobiGames Profil: http://www.mobygames.com/developer/sheet/view/developerId,46132/
  2. Richard Jacques MobiGames Profil: http://www.mobygames.com/developer/sheet/view/developerId,46132/

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki