Fandom

Sonic Wiki

Bentley Jones

3.345Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

BJ.jpg

Bentley Jones

Lee Brotherton, besser bekannt als Bentley Jones (jap. ベントレー・ジョーンズ Bentorējōnzu) ist ein englischer Musiker.

Karriere

Er hat 2008 ein Album namens TRANS/LATION (zu deutsch, Übersetzung) herausgebracht. Weiterhin hat er viel mit anderen Musikern gearbeitet, wie Rihanna, Katy Perry, will.i.am, Britney Spears, Nicki Minaj, Chris Brown, Taio Cruz, Calvin Harris, Cheryl Cole, Bruno Mars, Flo-Rida, Whitney Houston und Carly Rae Japsen.

Sein erster bemerkenswerter Schritt war der Song Dreams of an Absolution, welcher der Theme Song von Silver in dem Spiel Sonic the Hedgehog (2006) wurde und in Japan auf CD erschien. Nach Vorschlägen von Fans machte er mit Crush 40 einen Remix von dem ,,legendären" Song Open Your Heart, wecher dann das finale Lied auf dem Album True Blue: The Best of Sonic the Hedgehog wurde. Ab 2008 ging seine Karriere mit Sonic weiter und er produzierte Remixe von His World (welches das Hauptthema des Summer of Sonic 2008 events wurde), They call me Sonic und Seven Rings in Hand.

2009 veröffentlichte er ein weiteres Album mit dem Titel "素直になれたら ~FINAL NIGHT~" und veröffentlichte sein TRANS/LATION Album auf Japanisch, welches Platz 5 in den Recochoku international Charts wurde. Jones trat auf englisch, französisch und japanisch auf.

Einige seiner Lieder sind von der Remix Factory.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki