FANDOM


Dieser Charakter ist eine Gastfigur in einigen Spielen, in welchen auch Charaktere aus dem Sonic-Universum auftreten. Daher stehen in diesem Artikel nur jene Informationen, die durch die Spiele entstehen.

Mehr Informationen zum Charakter findest du im Mario, ChuChu oder Sega Wiki.

AiAi (jap. アイアイ) ist ein junger Affe und ein Charakter aus dem Spiel Monkey Ball.

AuftritteBearbeiten

Super Monkey Ball-SerieBearbeiten

AiAi tritt in allen ihrer Spielen als Hauptprotagonist auf, die aber weiter im Super Monkey Ball Wiki erläutert werden.

Sonic-SerieBearbeiten

SEGA SuperstarsBearbeiten

In SEGA Superstars existiert ein Minispiel, welches der Super Monkey Ball ähnelt und wo AiAi selbst vorkommt. Man muss AiAi zum Ziel befördern, indem man wie bei einem Kugellabyrinth die Platte bewegt, jedoch die Kugel selbst nicht.

Sonic RidersBearbeiten

AiAi erscheint in Sonic Riders als freischaltbarer Charakter. Seltsamerweise ist er ein Power-Typ-Charakter, was ihn leichtere Charaktere umher schieben lässt. Doch wegen seiner kleinen Haltung, kann er selbst leicht umher geschoben werden.

SEGA Superstars TennisBearbeiten

Er taucht in Sega Superstars Tennis Tennis mit anderen Sega Superstars wie NiGHTS und Ulala auf. In diesem Spiel und von nun an hat er sein aktuelles Aussehen.

Sonic & SEGA All Stars RacingBearbeiten

In diesem Spiel hat AiAi drei eigene Strecken: den Baumwipfel, Pharaonenreich und Affenziel. AiAis All-Star Move ist sein Monkey-Ball. Er ist ein sehr ausgewogener Fahrer, hat jedoch ein sehr gutes Fahrverhalten.

Sonic & All-Stars Racing TransformedBearbeiten

Der freche kleine Affe erscheint in ebenfalls im Nachfolger von Sonic & SEGA All Stars Racing Sonic & All-Stars Racing Transformed. Er fahrt zwar sein Fahrzeug aus dem vorherigen Spiel, welches aber neu gestaltet wurde, um mehr wie ein konventioneller Rennwagen wie ein Dragster aussehen. Für Transformationen verliert das Auto seine Räder und sprießt bananenartige Strukturen, um ein Boot zu werden. Dann nutzt es die gleichen Bananenstrukturen, die dann von der Unterseite des Fahrzeugs in einem umgedrehten 'V' haften und bilden einen Booster, um das Fahrzeug zu einem Jet zu machen.

GalerieBearbeiten